zitiert

Gingen sie einen anderen Weg, wären sie tatsächlich mit einer Menge anstrengender Auseinandersetzungen konfrontiert: Sie müssten Unternehmen angreifen für ihre miserable Familientauglichkeit, ihren Chefs bei diskriminierendem Verhalten Paroli bieten und der Politik ans Bein pinkeln, die nicht aufhört, steuerlich das Alleinernährer-Modell zu subventionieren, anstatt in Kinderbetreuung zu investieren… Der Weg einer Karrierefrau, die ohne auf Kinder verzichten zu wollen ihren Weg geht und in Netzwerken für das gemeinsame Anliegen aller Frauen und vor allem auch aller „neuen“ Männer in einen Kampf zieht, ist genau das Gegenteil des Weges, auf den wir unsere kleinen süßen Mädchen bis heute schicken, wenn wir sie in rosa Rüschenkleidchen stecken und ihnen Püppchen schenken, deren Umsorgung das Größte in ihrem Kinderleben sein soll.


weiterlesen bei der mädchenmannschaft
[edit 27.06.: oh, der artikel ist leider nicht mehr online]

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

kims gezwitscher

width=

    .~.

    www.flickr.com
    This is a Flickr badge showing public photos and videos from K.i.M.i.. Make your own badge here.

    RSS


    Archiv
    Auszeit
    Chaoszeit
    Die Keine Diät-Diät
    Echtzeit
    Kinderzeit
    Projekt Freelancing
    Seelenzeit
    Sonntags auch Stöckchen
    Spuren
    Virtual time
    Weltzeit
    Zwischenzeit
    Profil
    Abmelden
    Weblog abonnieren